Logo  Kölner Kammerchor und Collegium Cartusianum

 

Der Kölner Kammerchor, 1970 gegründet, hat sich mit seinem Dirigenten Peter Neumann seit dem "Gran Premio Citta di Arezzo" 1982 durch Auftritte bei bedeutenden Festivals in Europa und weltweit beachtete CD-Einspielungen einen Namen gemacht.

Monteverdis Marienvesper und L'Orfeo, Bachs Kantaten, Passionen und seine h‑Moll‑Messe (BBC Proms), Händels Oratorien, Mozarts Kirchenmusik und Chorwerke der Romantik - diese und viele weitere Aufführungen wurden in Musikzentren Europas gefeiert. 2006 gab der Chor seine Debuts in Russland und Japan mit Werken von Bach und Mozart.


Höhepunkte der 2010er Jahre waren Schumanns Das Paradies und die Peri beim Schumann-Fest in Düsseldorf und beim Rheingau Musik Festival; eine Schütz-Vesper in Breslau beim Festival Wratislavia Cantans; Händels Solomon bei den Händelfestspielen 2014 in Halle; das Bachkantaten-Pasticcio Vita Christi beim Festival "La Folle Journée" in Nantes, das von Arte gesendet wurde; (kurzer Video-Ausschnitt auf der Website www.nantes.maville.com) und Händels Theodora bei den Händel-Festspielen 2018 in Karlsruhe.

Konzerte in Köln gab der Kammerchor zuletzt 2017 mit einer aus Werken Monteverdis zusammengefügten Johannes-Vesper, 2018 mit einem barocken Te‑Deum‑Programm und 2019 mit Händels Oratorium Judas Maccabaeus.

Unter den zahlreichen CD-Einspielungen des Ensembles beeindrucken insbesondere die Händel-Aufnahmen, unter denen die jüngste, l'Allegro, il Penseroso ed il Moderato in der Rubrik "Baroque Vocal" der Gramophone Awards Shortlist 2014 lobende Anerkennung findet:

"The Cologne Chamber Choir's English pronounciation is flawless and there isn't a whiff of rent-a-chorus freelancers on autopilot that sometimes hinders the best British groups; Neumann's choir is exemplary at phrasing, textures and diction - whether describing the 'busy hum of men' or tired revellers being lulled asleep."



 

G.F. Händel:
l'Allegro, il Penseroso ed il Moderato

Diskographie

"Die gesamte Aufnahme atmet höchste Musikalität und zählt für mich zu den schönsten dieses Händel­werks."
Robert Strobel in Toccata 10/2013

Short list
Gramophone Classical Music Awards 2014

Zur Online-Bestellung bei Carus mit Hörbeispielen auf 53 Tracks

Kölner Kammerchor, Collegium Cartusianum | Kontakt-Email zum Konzertbüro: © 2019